Infobrief 2019


"Meine" Kirche übernimmt Verantwortung - Seelsorge wird genau dort spürbar, wo ich beruflich unterwegs bin.

Das war der erste Gedanke nach dem Gespräch in Karlsruhe, bei dem ich 2016 zum ersten Mal auf Empfehlung mit Dr. Torsten Sternberg und Volker Erbacher zusammen saß. Die daraus entstandene Kooperation freut mich sehr ...

Gerne erhalten Sie den Infobrief der Initiative „Nicht(s) vergessen“ und „Was bleibt.“

 

Torsten Sternberg schreibt dazu:

„Nicht(s) vergessen“ und „Was bleibt.“ ziehen immer weitere Kreise: Mittlerweile haben sich insgesamt elf Landeskirchen und ihre Diakonischen Werke zusammengeschlossen, um Menschen Unterstützung bei den schwierigen Vorsorge- und Erbschaftsfragen anzubieten.

Die Rückmeldungen sind überwältigend positiv. Das hat uns angespornt, den Service für Sie noch weiter zu verbessern: Zum Vorsorgeordner gibt es seit März 2019 ein neues Register: es hat nur noch 7 Rubriken (statt bisher 11), aber dafür eine klarere Benennung der Unterthemen. 

Und dazu passend gibt es spätestens im Frühjahr 2020 ein Formular, mit dem Sie auf Ihre persönlichen Lebensverhältnisse ausgerichtet alle wichtigen Dinge festhalten können.

Davon und mehr berichtet der neue Infobrief „Was bleibt.“, den Sie nun in den Händen halten. Wir hoffen, dass seine Themen für Sie interessant sind.

Wenn Ihnen dieser Brief gefällt, bekommen Sie ihn künftig einmal im Jahr kostenfrei zugesendet. Wenn Sie das nicht möchten, teilen Sie es mir bitte einfach kurz mit.

Wir freuen uns über alle Rückmeldungen und Anregungen.

 

                                                                   vorherigen Artikel ansehen  -  nächsten Artikel ansehen

                                                                                                                              Infobrief 2018 ansehen

 

Kontakt

Telefon:
09260 / 964985-8
Anfrage per E-Mail