Schon heute wertvoll

„Eine gute Nachfolgeplanung regelt nicht das Leben der nächsten Generation. Sie ermöglicht es.“

 

Damit der Übergang von Verantwortung und Vermögen gelingt, sind frühzeitig Entscheidungen zu treffen.

Ein durchdachtes und auf Ihre Situation maßgeschneidertes Konzept sowie individuelle Lösungsansätze bilden die tragfähige Basis. Dabei entsteht aus der Planbarkeit ein hohes Maß an persönlicher Sicherheit und Freiheit für die wesentlichen Dinge im Leben.

Bitte denken Sie daran, dass Vorsorgende Regelungen nicht erst im Ruhestand existentiell werden können. Gerade auch als volljähriger Single oder junge Familie mit minderjährigen Kindern und laufender Hausfinanzierung räumen Sie auf diese Art Steine aus dem Weg und beseitigen Fallstricke.

Die neue Gesellschaft

„Jeder Mensch hat in Deutschland alle Freiheit zur individuellen Lebensführung – und das ist gut so!“

 

Die resultierenden Familienkonstellationen unterscheiden sich allerdings erheblich. Je nach Bedarf liegt es an jedem Einzelnen, vorsorglich Regelungen zu treffen.

Klassische Familie oder kinderloses Paar, Patchworkfamilien oder Singles in Freundschaftsnetzwerken: Elke Fischer weiß um die sozialen, juristischen und finanziellen Möglichkeiten und Grenzen im Zusammenleben

Drastisch vor der rechtlichen Realität stehen Menschen häufig allerdings erst in Grenzsituationen wie schwerer Krankheit, nach einem schweren Unfall, bei nahendem Tod, aber auch in Pflegesituationen oder bei Demenz. Wirtschaftliche und humanitäre Entscheidungen sind deshalb vorab zu klären. Denn ohne einen geradlinigen Lebenslauf als Familie potenziert sich der Regelungsbedarf. Das betrifft bereits Familien mit kleinem Privatvermögen, wenn die Partner nicht verheiratet sind oder aber nur ein Partner leiblicher Elternteil ist. Je umfangreicher die Vermögenswerte – etwa in Verbindung mit Immobilien- oder Wertpapiervermögen, einem Handwerksbetrieb oder Unternehmen – desto wichtiger werden klare Regelungen.

Wir erarbeiten gemeinsam:

  • Kreis der Vertrauenspersonen
  • Umfang und Ausprägung des (jeweiligen) Aufgabenbereichs
  • Ansätze für die Dokumentation durch einen Juristen (z.B. für Vorsorgevollmacht)
  • Vorstellungen und Wünsche für persönliche Grenzsituationen
  • Zusammenstellung von Vorsorgeordner  und Notfallkoffer

Heute Handeln zum Wohle aller Beteiligten

„Unternehmensnachfolge beginnt deutlich vor dem Ruhestand des Seniorchefs. Das sind gut und gerne fünf bis acht Jahre.“

 

Der Prozess einer Nachfolgeregelung ist komplex - auch im scheinbar einfachen Privathaushalt des Selbstständigen. Elke Fischer begleitet die Unternehmensnachfolge im privaten Umfeld des Unternehmers. In dieser Unternehmernachfolge stellt sich schnell heraus, wie verzahnt die Familie mit der Firma gerade bei Einzelunternehmen und Handwerksbetrieben lebt. Fatal, wenn persönliche Überlegungen von Angehörigen oder Wünsche zu letztwilligen Verfügungen des Inhalbersund dessen Familie im betriebswirtschaftlichen Konzept von Steuer- und Unternehmensberater außen vor bleiben. Verantwortlichenkeiten werden herausgearbeitet, Vollmachtsregelungen kritisch hinterfragt und letztendlich umfassend konzeptionell aufbereitet, damt alle Beteiligten davon profitieren.

ABER: Die Wirklichkeit entspricht selten dem Ideal systematischer Vorbereitung. Für den Prozess der Unternehmensnachfolge bleiben häufig durch äußere Umstände wie Krankheit oder Todesfall nur wenige Monate Zeit. - oder die Realität einer bevorstehenden Scheidung zwingt zu vorzeitigem Handeln.

In jedem Fall unterstützt Elke Fischer bei klärenden Gesprächen und spiegelt als unabhängige - neutrale - Dritte die Fakten und Emotionen, um den Blick aller Beteiligten zu schärfen und Konflikte soweit wie möglich im Ansatz einzudämmen. Wo nötig weist sie an entsprechender Stelle auf die Einbindung externer Spezialisten hin.

Wir erarbeiten gemeinsam:
  • Berücksichtigung von Familienstruckturen und persönlichen Wertvorstellungen 
  • Frühzeitige Erstellung eines persönlichen Vorsorgeordners 
  • Frühzeitige Erstellung eines persönlichen Vorsorgeordners
  • Grundlagen vorsorgender Regelungen 
  • Persönliche, finanzielle und soziale Ruhestandsplanung 
  • Bedarf & Koordination externer Fachberater 

 

 

Kontakt

Telefon:
09260 / 964985-8
Anfrage per E-Mail