Vorsorgeordner

Damit Sie und Ihre Vertrauensperson alles zur Hand haben

Vorsorgeordner_Lebensphasen

„Es ist ja nicht so, dass es nicht schon genügend unterschiedliche Vorsorgeordner oder –mappen von anderen Anbietern gibt. Aber für meine tägliche Arbeit habe ich vergeblich nach einer Alternative gesucht, die meinen Ansprüchen gerecht wurde. Deshalb habe ich einen eigenen Vorsorgeordner erstellt und über die Jahre fortlaufend weiterentwickelt.“ 

Unkompliziertes Nachschlagewerk für den Alltag

– und viel zu schade, um im Regal auf die schwierige Situation zu warten.

Ihr Ordner als „Allesfinder mitten im Leben“ hat gleich 2 Vorteile. Einerseits stellen Sie sehr schnell fest, wie wertvoll dieses Werkzeug für Sie und Ihre Familie im Alltag ist. Gleichzeitig werden Sie ihn auf diese Weise automatisch aktuell halten und immer weiter vervollständigen, damit im entscheidenden Moment Ihre Vertrauensperson ohne Suchen sofort alles zur Hand hat.
 

Vom Spezialisten erstellt für den einfachen Gebrauch zu Hause

mehr erfahren

 

Erläuterungen, Checklisten und Handlungsempfehlungen sollen den Vorsorgeordner selbsterklärend machen. Sowohl beim Ausfüllen als auch in der späteren Grenzsituation ist es wichtig, dass Sie so lange als möglich selbstbestimmt bleiben und Ihre Dinge allein bewältigen können. Dabei wird Ihnen und Ihrer Vertrauensperson die Zusammenstellung und Struktur des Ordners helfen.
 

Inhalt

Neben Ihren persönlichen und gesundheitlich existenziellen Daten, enthält der Vorsorgeordner finanziell und versicherungstechnisch relevante Dokumente und Informationen. Entsprechende Kontakte ergänzen die Zusammenstellung. Gerade wer die neuen Medien nutzt, weiß um die Notwendigkeit, Passwörter, PINs und sonstige Zugangsdaten übersichtlich und trotzdem sicher verwahrt zu haben. Deshalb geht Ihr Vorsorgeordner im Zusammenhang des sog. Digitaler Fußabdrucks auch auf die damit verbundenen Besonderheiten ein. Bis hin zur Bestattungsvorsorge können Sie alle Ihnen wichtige Wünsche und Unterlagen zusammenstellen.

Mit den jeweils zugehörigen Checklisten wird der Vorsorgeordner vom Nachschlagewerk automatisch zum Handbuch.
 

Unternehmerische Bedeutung

Wo der Chef oder die Chefin alleinverantwortlich Arbeitsbereiche leitet, kann es existenziell werden, den Vorsorgeordner um zusätzliche Unterlagen zu ergänzen: Tätigkeitsbeschreibungen, Arbeitsabläufe und Notfallpläne haben neben Vollmachten eine große Bedeutung, um in einer Grenzsituation das Unternehmen fortführen und den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten zu können.

Gleiches gilt für Führungskräfte, die in Ihrem Unternehmen Schlüsselfunktionen innehaben.

Für diesen Zweck steht Ihnen das Modul "Gewerbe" zusätzlich zur Verfügung.

Bestellen Sie den Ordner direkt hier.

Kostenlos erhalten Sie die Datei per E-Mail zur individuellen Nutzung.

Gerne schicken wir Ihnen die Datei kostengünstig auf einem USB-Stick zu. Dieser ist virengeprüft und hat ausreichend Speicherkapazität, um zusätzlich alle eigenen, eingescannten Dokumente darauf zu speichern.

Weiterhin können Sie den Vorsorgeordner auch ausgedruckt erhalten.

Möchten Sie Ihre Bestellung - z. B. aus Datenschutzgründen - nicht direkt auf unserer Website aufgeben, können Sie uns alle benötigten Details zur Individualisierung Ihres Ordners auf dem Bestellformular zuschicken oder Sie rufen uns an.

Individuell, umfassend und gleichzeitig ganz einfach – wenn man weiß wie …

Der Anspruch des umfassenden Nachschlagewerks stellt manche Herausforderung an den Nutzer. Deshalb hat sich das Team immer wieder die Frage gestellt, wie bei aller Individualität die Handhabung möglichst einfach bleiben kann und der Umfang überschaubar bleibt.

mehr erfahren

Dies konnte durch die interaktive Gestaltung des pdf-Dokuments erreicht werden: Durch Ihre Vorauswahl an verschiedenen Stellen erweitern Sie die Unterlagen Ihrem Bedarf entsprechend. Auf diese Art entsteht automatisch die Single-Version – oder eben die für eine Familie. Auch die von Ihnen benötigen Formulare zur Erfassung Ihrer vorhandenen Verträge und geschäftlichen Beziehungen legen Sie beim Ausfüllen des Ordners ganz individuell fest.

„Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass (gut vorbereitet) die Erstellung eines Vorsorgeordners in 2-3 Stunden erledigt ist“ so Elke Fischer. Dabei nutzt sie an vielen Stellen die Anmerkung „lt. Anlage“ und heftet dort entsprechende Dokumente ein, wo ein akribisches Ausfüllen von Detaildaten entbehrlich ist. Beim Ausfüllen Ihres eigenen Ordners helfen Checklisten bei der Vorbereitung. So werden auch Sie kaum mehr Zeit benötigen, sobald alles entsprechend zurechtgelegt ist.

Wundern Sie sich nicht, dass es zur Dokumentation des Digitaler Fußabdrucks keine beschreibbaren Formulare gibt. Einerseits werden Sie Passwörter und Zugangsdaten in greifbarer Nähe Ihres Arbeitsplatzes brauchen und es wäre lästig, jeweils den Vorsorgeordner herauszusuchen. Andererseits werden gerade jüngere und PC-affine Menschen die Datei gar nicht ausdrucken und im Regal aufbewahren, sondern auf ihrem PC speichern. Die Gefahr des Datenmissbrauchs ist dort allerdings extrem hoch. In einer Datei, die den Namen „Vorsorgeordner“ trägt, sucht quasi jeder nach sensiblen Daten. Das an sich ist bereits ein Grund, die Datei nicht unverschlüsselt zu speichern. Besser ist es, sie z. B. extern auf einem USB-Stick o.ä. aufzubewahren.

Ob Sie Zugangsdaten tatsächlich elektronisch aufbewahren entscheiden Sie bitte entsprechend kritisch.

Sollten Sie die Unterlagen zum Vorsorgeordner ausschließlich elektronisch verwalten, denken Sie bitte daran, mindestens eine Sicherungskopie zu erstellen.

Immer für Sie da.

Nicht immer steht ein Computer oder Drucker zur Verfügung.

Und manchmal überfordert schon allein der Gedanke, das ganze Leben in einem Ordner festhalten zu wollen.

Die Masse an Daten und Unterlagen, aber auch der Umgang mit dem PC sind nicht selten der Grund, warum Vorsorgeordner gar nicht erst erstellt werden. Damit Ihr Vorsorgeordner zuverlässig, vollständig und zeitnah entsteht, nutzen Sie gerne das Netzwerk von Lebensphasen bewusst gestalten. Helfende Hände kompetenter Menschen freuen sich auf Sie.

Gerne drucken wir Ihnen auch einfach alles Nötige aus und Sie füllen Ihren Ordner eigenverantwortlich aus.

Melden Sie sich, wenn Sie Hilfe brauchen.

Für Fragen steht Ihnen Elke Fischer nach ihren Möglichkeiten gerne zur Verfügung.

Das Vorwort aus der Feder von Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Was hat der Vorsorgeordner von Lebensphasen bewusst gestalten mit Evangelischer Kirche und Diakonie zu tun?

Ganz einfach: Der Vorsorgeordner ist das verbindende Element zwischen Elke Fischer und der Initiative Nicht(s) vergessen.

mehr erfahren

  Elke Fischer engagiert sich seit über 25 Jahren ehrenamtlich in ihrer 
  evangelischen Kirchengemeinde. Durch das inzwischen auch
  überregionale gewachsene Netzwerk fand sie auf Empfehlung in
  2016 Kontakt zu den Initiatoren von Nicht(s) vergessen in der
  Badischen Landeskirche.

2018 entstand durch den wiederkehrenden fachlichen Austausch der Wunsch, den von ihr entwickelten Vorsorgeordner – vielmehr dessen Inhalt – für die Initiative zu übernehmen.

Daraufhin hat sie den Inhalt überarbeitet und grundlegend erweitert. Ein Team aus zwei Pfarrern, einer Sozialarbeiterin, einer Mitarbeiterin aus dem Fundraising und einer medizinischen Fachkraft (die sich ehrenamtlich engagiert), hat diesen Prozess redaktionell intensiv begleitet und bereichert. Neben der deutlichen Verbessung an sich steht der Ordnerinhalt seit 2019 auch als beschreibbare, interaktive pdf-Datei zur Verfügung.

Kontakt

Telefon:
09260 / 964985-8
Anfrage per E-Mail