Christ & Geld - Ein Widerspruch in sich!? 

Wie kann ich meinem HERRN dienen, wo doch „Geld die Welt regiert“?

  • Beispiele aus der Bibel zeigen auf, dass Reichtum sowohl Fluch als auch Segen sein können

  • In einer Welt wie unserer haben wir den Eindruck, dass Reiche auf Kosten der Armen immer reicher werden – die Reichen, die es anders tun, bleiben leider oftmals unerkannt

  • Was kann ich mit meinem Geld tun, um mir und anderen im Sinne meines Gewissens und unseres Glaubens zu nützen

  • Absicherung der eigenen Person und meines Hab und Gut: Was sagt meine Überzeugung als Christ dazu?

Als Christen leben wir nicht nur auf dieser Welt, sondern haben den Auftrag, uns mit den Gegebenheiten “auf eine besondere Art” zu beschäftigen.

Dabei stellen wir fest, dass das Medium Geld untrennbar zu dieser Welt gehört.

Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang: Es gibt Mittel und Wege, sich selbst und den Anforderungen, die wir aus unserem Glauben ableiten, treu zu bleiben. 

Elke Fischer geht Vortrag auf die Zusammenhänge aus Theologie und Finanzwelt ein. Auch mit Hilfe von praktischen Beispielen verdeutlicht sie, dass es darum geht, einen guten eigenen Standpunkt zu seinem eigenen Hab und Gut, der Finanzwelt und dem Umgang mit Banken und Finanzberatern zu bekommen. Mit der neu gewonnenen Erkenntnis lässt sich das eigene Selbstverständnis hinterfragen und komplettieren.

Kontakt

Telefon:
09260 / 964985-8
Anfrage per E-Mail