Das Schatzkästchen des Lebens

Werte in der eigenen Biographie erkennen

„Erinnerungen sind die wahren Schätze unseres Lebens – und können die grausamsten Begleiter im Alter werden.“ hörte ich einen Mann sagen, den im einen Moment der Pfannkuchenduft an seine wunderbare Frau erinnerte und im nächsten Moment der osteuropäische Akzent der Pflegekraft an das Kriegsgefangenenlager. Gerade demenzkranke Menschen können mit positiven Bezügen aus ihrer Vergangenheit eine gelassene Gegenwart erleben, fühlen sich mit ihren Eigenheiten ernst genommen. Selbst in fremden Umgebungen können sie Geborgenheit empfinden, wenn bekannte Dinge Heimat vermitteln.

So wie man in einem Vorsorgeordner die wichtigsten Daten & Unterlagen bündelt, können wir „ein Schatzkästchen des Lebens“ zusammenstellen. So viel jeder Einzelne aufschreiben mag – so wenig vielleicht ein anderer Lust hat, Andenken und Erinnerungsstücke zu sammeln: Es ist die eigene Biographie, die uns unverwechselbar macht. Finden Sie heraus, welche Werte Ihre Leben tragen, wo Sie schon immer kompromissbereit waren oder an welchen Stellen Sie Ihren Standpunkt nicht verlassen möchten. Dabei werden Sie auch immer wieder auf persönliche Dinge stoßen, die (noch) Niemanden etwas angehen. Nur Mut - Sie behalten es in der Hand, was Sie mit den aufgefundenen Erkenntnissen tun: Als Schatz vergraben oder Ihrer Familie und Freunden für den Fall der Fälle an die Hand geben.

Elke Fischer gibt Ihnen Anstösse zum Weiterdenken – und kleine Hilfsmittel, die Sie auf die Spur bringen und Sie auf einem ganz besonderen Weg begleiten. Sie leben in Richtung Zukunft und  nutzen den Schatz der Vergangenheit, ohne ihn zum Mittelpunkt zu machen.

Kontakt

Telefon:
09260 / 964985-8
Anfrage per E-Mail