Basics Nachfolgeplanung 

Die Angst vor Krankheit und der eigenen Vergänglichkeit lähmt uns, Grenzsituationen

zu durchdenken und klare vorsorgende Regelungen zu treffen. Zu oft sind diese Themen immer noch große Tabus. Dazu kommt, dass juristisches Fachchinesisch und unverständlich erscheinende Formulierungen zusätzlich hindern, eigene Vorstellungen und Wünsche zu dokumentieren.

So sehr Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und letztwillige Verfügungen in den Medien präsent sind – viel zu Wenige legen damit für sich ein gutes Fundament für „schlechte Zeiten“. 

In diesem Vortrag werden Möglichkeiten und Anregungen aufgezeigt, wie mit einfachen Mitteln große Erleichterung geschaffen werden kann. 

Praxisbeispiele helfen zu erkennen, wo Handlungsbedarf besteht bzw. welche Fallstricke und Problemsituationen sich in der Planung der eigenen Situation verstecken. Sie erhalten Anhaltspunkte und Ansprechpartner, die bei der Erledigung der vielfältigen Aufgaben begleiten und unterstützen können

Darüber hinaus erfolgt ein Exkurs in die Bereiche Pflege und Pflichtteil, weil diese elementar wichtig bei allen Überlegungen sein können.

Ergänzend erhalten Sie Einblicke in die Gestaltung Ihres persönlichen Vorsorgeordners.

Kontakt

Telefon:
09260 / 964985-8
Anfrage per E-Mail